31 Juli 2015

Dunkle Beeren


Ein Geburtstag nach dem anderen steht an und mir liegen gekaufte Geschenke nicht so.
So habe ich mich aus meiner Sockenwollkiste bedient und dachte, da meine Freundin gerne wandert, sollen es ein paar Socken werden.


Dieses Spiel aus Violett erinnert mich irgendwie an reife, dunkle Beeren und da ja das Wetter momentan schon fast herbstlich daher kommt, passte das ja sehr gut.


Verstärkte Fersen und Zehenspitze nach der Methode von Brigitte von KB Design.


Handgefärbte Sockenwolle " Per Anhalter zu Dir"
64 Maschen angeschlagen, Nadelspiel 2.5
Schuhgrösse 39/40

Ich hätte gerne ein Muster eingestrickt, finde aber, dass die Farbe das Muster schlucken würde und habe daher einfach das Bündchen 2 re/2 li gestrickt und den Rest glatt rechts.

Der Augenblick finde ich immer spannend, wenn das Geschenk ausgepackt wird.
Ich hoffe, es gefällt ihr.

Allen einen schönen Wochenendspurt!

Herzlich, Rita




28 Juli 2015

Kleines Jeans-Recycling


In den Ferien besuchten wir gute Freunde im benachbarten Campingplatz.
Wir hatten einen sehr schönen Tag zusammen und genossen die Zeit sehr.

Die Tochter hatte sich am Tag davor auf einem Markt eine Jeanstasche gekauft, die sie mir gezeigt hatte und sich über den Kauf sehr freute.


Dieses Wochenende haben wir uns wieder gesehen und die Tochter hat für uns alle gekocht.
 Als kleines Gastgeschenk dachte ich, könnte ein passendes kleines Täschchen für die neue Handtasche ganz praktisch sein und habe 3 verschiedene Grössen aus meinem Jeansvorrat genäht. 
Ich wusste nicht genau, welche Grösse gerade richtig wäre. 


Die Gürtelschlaufen der alten Jeans habe ich rausgetrennt und in das Täschchen integriert. So kann es aufgehängt werden oder es lässt sich der Reissverschluss besser öffnen und schliessen.


Sie hatte grosse Freude und ihre Mutter auch, sie hat sich nun ebenfalls 3 Täschchen gewünscht;)

Wer noch alles Kleinigkeiten oder Grösseres genäht hat, schaut heute bei Creadienstag vorbei;)

Allen einen schönen Tag!

Herzlich, Rita




26 Juli 2015

Sonntagsfreude

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine 

Sonntagsfreude sind :)

Idee von Maria von Kreativberg

Neu zu finden bei Barbara von 60gradnord


Die Freude diese Woche war gross, die ersten eigenen Rüebli aus dem Garten!
Mein Grosser wollte in seinem Beet nur Rüebli wachsen lassen.
Es war aber eine echte Geduldsprobe, denn Rüebli brauchten etwas länger als z.B. die Radiesli von seinem Bruder...


Frisch aus der Erde gezogen, am Brunnen mit Bürste sauber gewaschen und reingebissen! 
Ein echtes Erlebnis für uns alle;)!


Anschliessend im Schatten der Zwetschgenbäumchen Johannisbeeren der Grossmutter gegessen, Aprikosen aus den Ferien und dazu einen Spitzbuben;)


Die Beeren sind schon sehr sauer, aber mein Kleiner mag das besonders.


Meine Blumen im Garten strahlen um die Wette und die Bienen, Hummeln und Schwebefliegen tummeln sich.


Da fehlt eigentlich ja nur noch ein Wildbienenhotel, dachte ich mir so.....


Mein Garten, ein wunderbarer kleiner Ort, der immer wieder neues Staunen auslöst und Freude bereitet;)


Allen einen ganz schönen Sonntag!
Herzlich, Rita

25 Juli 2015

In heaven


...... in den Himmel geschaut bei der Raumfee

Drei Bilder aus unseren Ferien;)

Drache

Venedig


Gotthardpass


Wieder Daheim;) und da ist es doch am Schönsten.

Allen ein schönes Wochenende!

Herzlich, Rita







06 Juli 2015

Im Flug in die Sommerpause



Wie im Flug vergeht die Zeit und ganz viel, was ich gerne machen möchte, muss wegen der Schule liegen bleiben und warten. 
Eine grosse Abschlussprüfung Ende Woche steht an und ich lerne, wenn die Zeit es zu lässt.
Drum werde ich meinen Blog hier in die Sommerpause schicken.


Allen einen wundervollen Sommer und geniesst Sonne und freie Zeit!!

Herzlich, Rita

01 Juli 2015

Puppenmitmacherei, Sew Along mit Naturmama und Mariengold


Wie schön! Eine neue Aktion bei Caro und Maria, eine neue Puppe soll entstehen;)
Ich freue mich sehr, möchte ich mich doch dieses Mal mit Details wie Ohren, Pobäckchen und Haaren beschäftigen oder einfach mal etwas unkonventionell sein;)


Meine kleine Puppenfamilie vor über 35 Jahren.
Ich bin da ca. 2 oder 3 Jahre alt. Besonders das eine Gelbe vor der blauen Puppe mochte ich. Ein Stückchen Fell  waren als Haare angenäht. Und ich weiss noch, wie ich immer wieder über diese weichen Haare strich. Und die Puppe war so weich.


An einem Weihnachtsfest, vielleicht war ich da 5 Jahre alt, bekam ich diese, etwas andere Puppe. Sie hatte einen Schnuller und als ich den raus zog, weinte sie. Und ich auch, ein verweintes Weihnachten. Mir war das damals nicht geheuer. 
Doch ich habe sie dann sehr in's Herz geschlossen und habe sie noch immer.

wer kann diesem Blick widerstehen?grins

Und meine erste Barbie, die Goldhaarbarbie. 
Ebenfalls an Weihnachten, denn ich bekam noch dieses wunderschöne Nachthemd geschenkt.
Die Barbie spielte ich, bis ihr der Kopf abbrach. Der Hals hatte die Belastungen nicht ausgehalten. Ein Besuch in der Puppenklinik brachte auch nichts. Ich war todunglücklich. 
Zwei andere habe ich in den folgenden Jahren bekommen und habe sie noch immer, die Geburtstagsbarbie (blond) und Prinzessin Lea (braunhaarig). Sogar die Namen weiss ich noch;) Und die vielen Kleider natürlich!

Meine Puppenerinnerungen sollen mich in der Gestaltung meiner neuen Puppe etwas unterstützen. Wie ich genau was einbauen werde, das weiss ich noch nicht konkret, aber das wird sich während des Nähens sicher ergeben:)

Wegen des Materials muss ich dieses Mal nicht von Pontius zu Pilatus rennen, denn in meiner grossen Schuhschachtel wartet alles, was ich brauche;)

Hier noch der Link für Schweizer Näherinnen: Wo finde ich passendes Material?

Unsere nächsten Treff-Daten:

Immer der erste Mittwoch des Monats:

1. Juli: Ideensammlung 

2. August: Vorbereitungen 

3. September: Herstellung von Kopf und Körper 

4. Oktober: Gestaltung von Gesicht, Haaren und Details 

5. November: Anfertigung der Kleidung

6. Dezember: Finale 

Nun wünsche ich allen frohes Beginnen und bedanke mich bei Caro und Maria schon mal für's Einfädeln der tollen Puppen-Näh-Aktion!

Herzlich, Rita


©