Sonntag, 29. März 2015

Sonntagsfreude

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine 

Sonntagsfreude sind :)

Idee von Maria von Kreativberg

Neu zu finden bei Barbara von 60gradnord


Tag des Offenen Hauses in unserer Musikschule.
Was da los war, das könnt Ihr Euch sicher denken;)
Den ganzen Morgen waren wir da und liefen die 5 Stockwerke voller Musik von Oben nach Unten runter.


Überall durfte ausprobiert und mitgemacht werden, es war so schön!
Meine Kinder hatten dieses Jahr neue Vorlieben, das Schlagzeug (letztes Jahr beider Favorit) verlor an Popularität und andere Töne und Saiten wurden entdeckt;).
Ein wunderbarer, musikalischer Morgen mit anschliessendem Hot-Dog- Essen vor der Schule;)
Es kribbelte mir selbst in den Fingern, das eine oder andere mal zu ertasten.


Allen ein schönes und möglichst musikalisches Wochenende!

Herzlich, Rita

Samstag, 28. März 2015

In heaven


Ein Blick zurück, immer, jeden Freitag Morgen früh, 
bevor ich in den Bus steige.

Ein Blick zurück, um mein Heim und meine Lieben,
 noch im Bett liegend in Gedanken zu verabschieden.

Der frühe Morgen, frisch und kühl und der Himmel weit und blau.

Ein Blick zurück, um alles aufzunehmen, durchzuatmen 
und den Blick nach vorne zu richten, um in den Bus zu steigen.


In heaven, jeden Samstag bei der Raumfee,
richten wir einen Blick zum Himmel.


Herzlich, Rita



Donnerstag, 26. März 2015

Nur Schnell, schnell...


Eine einfache und doch geräumige Tasche für mein Strickzeug musste her.
Und fand diese hier im Netz.


Für das erste Probemodell habe ich Stoffe aus der I..a genommen, plastifizierter Punktestoff für Aussen und einfache Baumwolle für Innen.
Beides liess sich gut bügeln, der plastifizierte natürlich mit Vorsicht!


Der Schnitt bestand aus einem Schnittmusterteil und es hätte eigentlich ganz einfach sein sollen.
Aber eben, mach NIE, wirklich NIE was so schnell, schnell zwischen durch.... das kommt NIE gut.
Auf alle Fälle, nachdem mehr Zeit vergangen war als gedacht, war die Tasche fertig.

Geräumig, handlich und stabil. Und alles aus meinem Stofffundus;)


Die Taschenanleitung ist in sich noch nicht fertig gedacht, einige unnötige Schritte hätte man in der Anleitung auslassen können, wenn man es von Anfang an in das Schnittmuster integriert hätte, wie  Nahtzugabe und Taschenboden.

Die Tasche und die Form gefallen mir trotz allem sehr und sie erfüllt ihren Zweck;)
Das Schnittmuster habe ich nach meinen Wünschen für weitere Exemplare angepasst;)


Liebs Grüessli, Rita

Dienstag, 24. März 2015

Silas Ball



Mein kleiner Göttibueb (Patenkind), hatte sich zu einem Besuch angemeldet und da sollte doch noch ein kleines Geschenk organisiert werden. 
Seine Mutter gab mir den Wink;), dass er noch gar keinen Ball hätte.
Da ich diese Lieselstoffbälle besonders mag, habe ich mir einen aus dem Buch "Patchwork Puzzle Balls" von Jinny Beyer ausgesucht. Ein wunderbares Buch übrigens.


Der Ball "Aunt Etta" sprich Tante Etta sollte es werden;)
12 gleichschenklige Fünfecke und 20 gleichschenklige Dreiecke (alle haben die gleiche Seitenlänge)
Dann nach Schema zusammengenäht.


Da wir hier ländlich leben, dachte ich, Tiermotive und Traktoren wären doch genau das richtige für einen kleinen Buben;)



In geselliger Runde beim letzten Patchworktreffen, habe ich dann das Teil zusammengenäht.



Die Papierteile herausgenommen auf rechts gewendet und einen Schlitz zum füllen mit Stopfwatte offen gelassen.
Ich hätte noch eine kleine Schelle o.ä. in den Ball geben können, habe mich aber dann für die leise Variante entschieden, unsere Umgebung ist doch oft schon mit vielen Geräuschen gefüllt.


Der Ball ist gut angekommen und scheint die Anforderungen kleiner Buben zu erfüllen;)


Mal kräftig reinbeissen?
Oder dem Ball nach?


Eine nette kleine Handarbeit für zwischendurch und mit so viel Spass verbunden;)


Herzlich, Rita

PS wer sich noch auf tolle Handarbeiten heute gestürzt hat, sehe bei CREADIENSTAG vorbei!

Sonntag, 22. März 2015

Sonntagsfreude

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine 

Sonntagsfreude sind :)

Idee von Maria von Kreativberg

Neu zu finden bei Barbara von 60gradnord


Kleiner Forumstreff in Basel bei Color und Cotton;)
Im Kurslokal fein gegessen, zusammen genäht, geplaudert und immer wieder mal im Laden gestöbert;)
Ich bin ziemlich brav gewesen und hab nur das Notwendigste gekauft;)

Mädels, es war toll und vielen Dank für das tolle Essen!!!

Herzlich, Rita




Donnerstag, 19. März 2015

Ein Männlein steht im Walde ......


Was sagt Ihr?? 
Selbst gemacht!!


Ich habe mich hier in der Volksschule für einen Einführungskurs im Drechseln eingeschrieben und habe nach dem ersten Abend einen Holzpilz mit nach Hause genommen.
Das ist sooo cool gewesen!! Ich wollte einfach mal was total anderes machen und dachte, das wäre doch was. In drei Abenden mit einem Schreiner- und Drechselmeister und 6 anderen Kursteilnehmern werden wir massenweise Sägemehl und Spähne produzieren.
Das Tolle ist, dass wir unter der Woche nun s/s in die Werkstube dürfen und das Werkzeug benutzen, da immer eine Fachperson da ist. So kann ich mal, wenn ich mal Dampf ablassen möchte und Zeit habe, einfach einen mitgebrachten Holzklotz einspannen und runtersäbeln.......


Und das Allerbeste war das einölen nach dem Schleifen. 
Das Holz zeigte dann erst seine wahre Schönheit. 
Das hier ist Rosskastanie.

Das nächste Mal machen wir eine kleine Schüssel.
Ich freue mich jetzt schon sehr darauf.

Einfach mal was total anderes machen.
Das gibt neue Einblicke, Ideen und Kontakte mit anderen Menschen;)


Herzlich, Rita

Sonntag, 15. März 2015

Frühlingsjäckchen Knit Along 2015/4




Zweiter Zwischenstand - Ermüdungserscheinungen, Passformmängel, die leidigen Ärmel und andere Ärgernisse


Hi zusammen
Hier ist also mein Strickstand.


Eher mager, zwar bis unten fertig, doch ich hätte gerne einen Ärmel fertig gestrickt, statt nur die Hälfte... Das Vorderteil seitlich rollt sich sehr zusammen, ist aber in der Breite gut geworden. Leider ist das auf dem Foto nicht so gut zusehen. 
Die Magendarmgrippe die letzten 10 Tage hat überall ihre Spuren hinterlassen und vieles blieb liegen...


Der Farbverlauf der Ärmel zieht sich in die Länge, was schade ist, eine schnellere Abfolge der Farbverläufe wäre schön gewesen. Aber so ist es nun, wie es ist. 
Die Ärmelabnahme habe ich nach Schema gemacht, aber vielleicht rubble ich es wieder auf, da es am Oberarm mit Pulli darunter etwas eng ist, ohne Pulli darunter wäre es sicher ok. Was meint Ihr?


Die Länge der Jacke habe ich angepasst, die Bauchfreizeit ist doch vorbei und ich mags etwas länger.
Damit das Jäckchen unten sich durch das 1re/1li Bündchen nicht zusammenzieht und später ausleiert, musste ich nach Anleitung in der letzten rechts gestrickten Reihe ca. 1/4 der gesamten Maschenanzahl noch zunehmen.Nun sieht es etwas wellig aus, aber ich kann mir vorstellen, dass es später schon stimmen könnte.


Ich bin nicht so weit gekommen, wie ich wollte, doch nun geht's vorwärts.
Die Knöpfe habe ich noch nicht bestellt, denn ich will nach dem ersten Ärmel zuerst das Knopflochbündchen stricken, damit ich weiss, wie viele ich bestellen muss. 
Welche es werden, ist auch noch unsicher.


Die Maschenprobe ist noch immer ok und das Stricken macht Freude.

Die Farben findet mein kleiner Fotograph besonders schön und ich auch;)

Wer sich noch mit Strickfragen beschäftigt, seht ihr bei MMM!!


Allen weiterhin frohes Stricken!

Herzlich, Rita

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...