Seiten

02 April 2017

Sonntagsfreude

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine 
Sonntagsfreude sind :)

Idee von Maria von Kreativberg



Alle Jahre wieder: Tag der offenen Türe in der Musikschule!
Da meine Buben seit letzten August ein Musikinstrument erlernen dürfen, waren sie heute fast noch motivierter dabei. 


Bei  dem einen oder anderen  Musiklehrer machten sie sich einen Spass daraus und gaben an, noch kein Instrument zu spielen....Ein Musiklehrer strahlte über beide Backen, denn er meinte, er hätte ein Talent vor sich.....schon etwas gemein......;))


Es war toll, einfach  wieder mal in alle Zimmer reinsehen zu dürfen, die verschiedenen Klänge zu hören und selbst sich an ein Instrument zu wagen....Ja,ja, meine Liebe zum Euphonium ist wieder geweckt.....


Nach der grossen Runde und dem Bigbandkonzert, gab es draussen dann feines Pilzrisotto aus dem grossen Topf! 
Köstlich und ein Erlebnis zugleich;)

Meine Sonntagsfreude: Musik zu sehen, zu hören und zu fühlen! 

Spielt Ihr auch ein Instrument? Oder hört Ihr gerne Instrumentalmusik?

Allen einen schönen und musikalischen Sonntag!

Herzlich, Rita


Und hier alle anderen schönen Sonntagsfreuden!
Seid herzlich Willkommen!


   
   

Kommentare:

  1. Immer wieder eine tolle Sache, diese Musikschulpräsentationen. Schönes Wochenende! Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau! Immer wieder toll!
      Dir morgen einen guten Wochenstart!
      Herzlich, Rita

      Löschen
  2. Oh ja, ich liebe Instrumentalmusik... Höre viel, aber selber habe ich die Blockflöte ewig nicht zur Hand genommen... Bin heute nach drei Wochen Japan auch mal wieder bei deinen unseren Sonntagsfreuden ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön bist Du wieder da! Japan muss traumhaft gewesen sein, war bei Dir kurz reinschaun!
      Bitte viel erzählen davon;)
      Herzlich, Rita

      Löschen
  3. Liebe Rita,

    so eine tolle Sache!
    Da werde ich auch mal die Augen aufhalten...
    Bestimmt sehr spannend für meine Minis.

    Herzliche Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja und die Kinder können alles mal anfassen und ausprobieren!!
      Viel Spass!
      Herzlich, Rita

      Löschen
  4. Hach, ich würde gerne ein Instrument gut spielen können... Hab aber nur meine Stimme und paar wenige Grundkenntnisse auf der Blockflöte, der Gitarre und dem Keyboard. Das reicht alles nicht, um richtig damit Musik zu machen. Die Kinder haben Blockflötenunterricht, das find ich super zum Einstieg (und der Unterricht ist so nah, dass sie zu Fuß hin können). Und später können sie sich von mir aus gerne ein anderes Instrument aussuchen.
    LG von TAC

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Singen geht immer!!! Hauptsache, es macht Spass!
      Blockflötenunterricht finde ich einen guten Einstieg, das machte ich damals auch;)
      Euch weiterhin alles Liebe, herzlich, Rita

      Löschen
  5. Genau so hat es bei unseren Töchtern auch angefangen. Eine Unterrichtet heute auch selber. Ich selber würde bis heute gerne selber Klavierspielen können. Ja Instrumentalmusik mag ich sehr gerne.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einfach anfangen, Erwachsenenkurse habe ich auch schon gemacht;) Und ich finde das so toll, dass eine Tochter von Dir Musik unterrichtet!!
      Euch einen guten Wochenstart, herzlich, Rita

      Löschen
  6. Erst dachte ich Dein Sohnemann übt in der Küche.. lach! Puuh.. Glück gehabt! Eine schöne Sonntagsfreude, liebe Rita! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Nicole, das wäre was!!!! Aber meine Hexenküche ist so klein, die würde nie reinpassen! Aber es ist ein tolles Instrument und so bodenständig;)
      Sei ganz lieb gegrüsst, herzlich, Rita

      Löschen
  7. Unser Kindlein spielt Horn und ist gaaaaanz verleibt in das Instrument. Wir auch. Es schaut super aus und klingt einfach fein! Und mal in ein Alphorn zu blasen... davon träumt er schon lange :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unser Grosser spielt auch Horn (Waldhorn), der kleine Schlagzeug.... da geht's dann schon mal recht laut bei uns zu und her. Ich sag immer, Freude dabei ist die Hauptsache!
      Herzliche Grüsse, Rita

      Löschen
  8. Liebe Rita
    Was spielen denn Deine Jungs?
    Meine Kleinste spielt seit 1.5 Jahren zuerst Cornett und jetzt hat sie eine eigene Trompete.
    Die Blockflöte in der Schule fehlt natürlich auch nicht. Mein Schwiegervater spielt Euphonium;-)
    Spielst Du denn schon oder möchtest Du es erlernen?...ich selber bin leider nicht so musikalisch...
    Bei uns ist es also auch nie leise;-)
    Liebe Grüsse
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sara
      Der Grosse spielt Waldhorn, der kleine Schlagzeug. Ich spiele Querflöte und mein Mann auch Waldhorn. Also schon fast eine kleine Band;)
      Euphonium finde ich vom Klang her so schön und habe auch mal ein halbes Jahr gespielt, einfach so, durfte das Instrument mal ausleihen. Aber so ein Erwachsenenkurs wäre schon mal was... wer weiss;)
      Sei ganz lieb gegrüsst, herzlich ,Rita

      Löschen
  9. Musik IST Lebnesfreude, ja!!
    Unser Mädchen seit ihrem 3. Lebensjahr und dazu als kleiner Krabbler ihr Bruder, so lang schon sind unsere beiden Kinder in der Musikschule. Später dann Violine und Horn. Nach Gitarre und Klavier bin ich beim Gesang geblieben. Musik ist hier allgegenwärtig, und ein Leben ohne ist für mich unvorstellbar. Die vielen Angebote in Kitas und Schulen, Instrumente kennenzulernen, ausprobieren dürfen, singen, wie einem der Schnabel gewachsen ist, gerade auch für Kinder, die nicht den direkten Zugang zu Musik haben, sind so wichtig und wertvoll.
    Mach´s gut, Birgit

    AntwortenLöschen