15 Januar 2017

Sonntagsfreude

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine 
Sonntagsfreude sind :)

Idee von Maria von Kreativberg


Ich bin ehrlich, ich mag die kalte Jahreszeit nicht so. Ich friere oft schnell und besonders meine Füsse sind dann gerne schnell kalt. Und wie das so ist, kriecht dann die Kälte hoch....
Meine gestrickten Socken sind da immer gute Begleiter und helfen gegen die Kälte an.
Da freue ich mich momentan immer nach der Stallarbeit auf die warme Stube und .....


.....besonders auf eine warme Dusche um aufzuwärmen;)


Mein Luxus ist das Baden. Dann lese ich gerne in Ruhe ein Buch und geniesse diese Wärme.
(Das Badewasser wird anschliessend weiter genutzt, von Kindern und/oder Ehemann....)

Meine Sonntagsfreude: 

Warmes Wasser zu haben, mich auf die warme Dusche nach der kalten Arbeit draussen und im Stall zu freuen.

Allen einen gemütlichen und warmen Sonntag!!

Herzlich, Rita


Und hier alle anderen schönen Sonntagsfreuden!
Seid herzlich Willkommen!

   
   



Kommentare:

  1. Liebe Rita, das sind coole Fotos! Man kann sich das Gefühl dazu gut vorstellen. Als Kind und Jugendliche habe ich sehr oft gebadet, unterdessen ist das eher selten geworden - weshalb? Unsere Badewanne hier ist etwas klein(er) oder liegt es daran, dass mir die Zeit und Ruhe dafür fehlt? Da stimmt schon, was Du sagst: ein Luxus! Meine Zeitsparende Alternative: so warm duschen, dass es richtig dämpft... Aaah!
    Liebe Grüsse und nicht zu kalt heute, Miuh
    PS Was ich als pure Hobby- und Ferien- Bäuerin am Stall im Winter liebe, ist dass es immer irgendwo eine kuschelige Ecke oder warme Kuhschnauze gibt... Aber eben: die Füsse, brrr!

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass du die erste im Bad sein darfst. ;-) Liebe Grüsse aus der warmen Stube von Regula

    AntwortenLöschen
  3. Kalte Füße sind wirklich schlimm, liebe Rita! Besonders, weil ich dann meistens ganz schnell zum Klöchen muss ;))) Und so ein Fussbad kann da Wunder wirken. Auf eine Badewanne müssen wir leider immer noch verzichten. Aber wir arbeiten dran ;) Hab' einen schönen Sonntag, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Das sind kleine Luxusmomente die dir/euch keiner nehmen kann.
    Die Socken sehen übrigens toll aus.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, die warme Dusche ist auch mein liebster Begleiter durch den Winter :-), auch wenn ich die Badewanne eher meide - kaum lieg ich drin, hab ich schon wieder tausend Dinge im Kopf, die ich machen möchte und komme nicht zur Ruhe ;-). Heute hab ich zwei Posts bei dir verlinkt, hoffe das ist ok, hatte so viel zu schreiben, dass ich beides dieses Wochenende in meinem Blog eingestellt habe. Glg, Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Kalte Füße mag ich auch so gar nicht... Wenn es so windig ist wie in den letzten Tagen, werden sie abends erst im Bett mit Schafwollsocken wieder warm ;-). Ein Bad ist herrlich. Als Kinder wurden wir auch zu dritt in eine Wanne gesteckt, freitags, wenn der Badeofen angeheizt wurde. Ich durfte als die Älteste dann immer noch ein bisschen darin liegen bleiben, während die Kleinen abgetrocknet wurden. Denke ich gern dran zurück, wenn ich heute - selten - mal in der Wanne liege... Danach gab's immer Zwieback in heißen Kakao gestippt oder Schokolodensuppe. Wären damals ganz klar auch Sonntagsfreuden gewesen... Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  7. o ja.. eine schöne Auszeit in der Badewanne gefällt mir auch...
    liebe Grüße und einen gemütlichen Sonntag noch
    susa

    AntwortenLöschen
  8. Baden ist so wundervoll - egal ob einem kalt ist oder man sich schlecht fühlt. Es hilft die Seele zu erwärmen!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Rita,
    eben entdeckte ich deinen Blog. Gern verlinke ich meine schönen Winterkränze bei deiner Blogparty. Ich liebe es am Sonntag kreativ zu sein :) Daher werde ich jetzt auch noch ein wenig die Häkelnadel schwingen :)
    Schön hast du es hier.
    Gern komme ich wieder.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  10. Oh, diese scheinbar zu dicken Eisklötzen erstarrten Füße von der Arbeit im Stall und Draußen, die kenne ich zu gut. Am liebsten lasse ich sie dann ganz dicht vorm Ofen schmelzen. Lass es dir trotz (wunderbarem) Winter gut gehen, Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Rita,
    genieße deine (Auf)wärmezeit in Bad und/oder Dusche. Meine eiskalten Füße brauchen im Winter auch immer extra Wärmeeinheiten.
    Alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Rita,
    genieße deine (Auf)wärmezeit in Badewanne und Dusche. Im Winter brauchen meine Füße auch immer eine Extraportion Wärme.
    Alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen
  13. hübsche Füsse! Und das letzte Bild ist ja klasse, das muss man erst noch so hinbekommen...
    Liebe Grüsse!!!
    Bora

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Rita,
    das ist toll, wenn man den kleinen Dingen im Leben so viel Freude hat. Ich habe gelesen, dass Du in einem 400 Jahre alten Bauernhof wohnst, das finde ich sehr schön. Wir wohnen auch in einem alten Bauernhof, wie alt der ist weiß aber niemand.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen

©