27 März 2014

So ist es



Meine Lieben

Ihr habt sicher bemerkt, dass hier nicht mehr so viel los ist.

Seit mehreren Wochen merke ich, dass mir das Handarbeiten mehr Last als Freude bereitet und 
drum habe ich nun mein Büro aufgeräumt und alles an seinen Platz gestellt.

Vielleicht leide ich ja an Frühlingsmüdigkeit, vielleicht brauche ich auch einfach mal Abstand vom Internet.
Mehr Zeit nur für mich, Familie, einfach sein.....

Wenn es mich dann wieder in den Fingern juckt, melde ich  mich wieder!

Bis dahin eine ganz gute und sonnige Zeit!

Herzlich, Rita






23 März 2014

Sonntagsfreude

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind :)

Idee von Kreativberg


Bei schlechtem und nun auch wieder kalten Wetter in der warmen Küche spontan ein Brot backen.
Ein neues Rezept ausprobieren.


Ein Roggen-/Dinkelbrot, das luftig aufgegangen und  nur mit wenigen Zutaten zu backen war.


Frühstücksbrot

Zutaten:

450g Dinkelmehl hell
250g Roggenmehl
1 knapper EL Salz

20g Hefe
1 TL Zucker
ca. 1/2 l warmes Wasser

Mehl, Salz in eine Schüssel geben, Hefe mit Zucker und etwas warmen Wasser auflösen, zum Mehl geben, restliches Wasser dazu und gut kneten.
Aufs Doppelte aufgehen lassen.
Nochmals etwas kneten und formen nach Wunsch (ich habe mit einem scharfen Messer 4 Schnitte gemacht), aufs Blech legen.
20min gehen lassen. 
Mit etwas Wasser bestreichen, dann im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 50-60 min backen.



Und dazwischen mit den Kindern die ersten Ostereier mit Wasserfarbe anmalen.
Mein Jüngster findet momentan Schwarz besonders schön....;)

Euch einen schönen Sonntag!

Herzlich, Rita

20 März 2014

Süsser Ofengruss


Ein Besuch am Nachmittag und dazu feinen Kaffee und Kuchen, so richtig gemütlich;)
Eigentlich wollte ich einen Kuchen kaufen. 
Doch in der Auslage des Bäckers fand ich irgendwie nichts Passendes.....


Linzer Torte


Zutaten:

150g weiche Butter
1 Ei
150g Zucker
1 Prise Salz

1/2 Zitrone
1/2 KL Zimt
1 Msp Nelkenpulver
200g gemahlene Haselnüsse

200g Mehl

200g Johannisbeere oder Himbermarmelade

evt. etwas Mehl

1 Ei

Tortenbackform oder wie ich, eine Keramikform.

Butter, Ei, Zucker und Salz zusammen rühren, bis die Masse hell ist. 
Schale der halben Zitrone dazu reiben.
Zimt, Nelkenpulver und geriebene Haselnüsse dazu, mischen.
Mehl hinzufügen und alles zusammen kneten.
1/2 des Teiges nun tellergross von Hand flach, ca 0,5 cm dick, formen und auf dem vorbereiteten Kuchenformboden (ausgebuttert oder mit Backpapier ausgelegt) geben. Auf den Seiten den Teig etwas hochziehen, einen Rand bilden.
Dann die Marmelade auf den Boden des Teiges verteilen.
Mit der anderen Hälfte des Teiges nun Gitterstäbe formen oder wie ich hier, mit einer Guetzliform kleine Tiere oder ä. ausstechen und auf die Marmelade legen.

Zum Schluss mit einem verquirlten Ei den Teig bestreichen, nicht die Marmelade.

Im vorgeheizten Ofen in der unteren Mitte bei 200 °C ca 35-40 min. backen.

En Guete!


Rezept aus meinem alten, 20-jährigen Schulkochbuch "Tiptopf".


Der Kuchen war relativ schnell gemacht und schmeckte wunderbar!!

Allen einen schönen Frühlingsanfang heute!!

Herzlich, Rita

18 März 2014

Flug der Kraniche


Ich mache sehr gerne Origami und dieses Buch ist sicher schon 20 Jahre bei mir....


Der Frühling will in's Haus und da wollte ich etwas Leichtes, Verspieltes im  Wohnzimmer haben.



Ich liebe Zierhaselsträucher und besonders diese krummen, runden, verdrehten Äste.


Die gefalteten Kraniche einfach mit einem Nilonfaden am Ast befestigt und den Ast mit einem Hacken an die Decke.
Ich musste aber noch herausfinden, wo der Punkt war, dass alles im Gleichgewicht hing.


Die Anleitung, diese Origamikraniche zu falten ist ganz einfach zu finden.
Einfach in der Suchmaschine Origami und Kranich eingeben. Es finden sich total viele Anleitungen und Videos dazu.



Meine  Kraniche ziehen nun bei jedem kleinen Lufthauch ihre Runden.....

Allen eine schöne und sonnige Woche!!


Wer noch am Dienstag fleissig war, sehr Ihr bei Creadienstag;)


Herzlich, Rita



16 März 2014

Sonntagsfreude

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind :)

Idee von Kreativberg


Seit gut 2 Wochen darf ich ein Euphonium unseres Blasmusikvereines daheim ausprobieren und es macht mir grossen Spass. Mir gefällt der Klang und die Spielmöglichkeiten dieses Instrumentes schon seit langem sehr.

Wer mal hören möchte, wie es Profis spielen, schaue DA mal rein;)

Diese Woche habe ich Anfängerliteratur gekauft und die noch etwas holprige und eher nebelhorntönende  Melodie von Mary Poppins mit ihrem "Löffelchen voll Zucker" aus dem Instrument hervor gebracht;)

Meine Querflöte bleibt momentan wohl etwas traurig in ihrer Kiste, obwohl ich auch mit ihr für unseren nächsten Auftritt in meiner Blasmusik üben sollte...

Mehr, als nun eine Wochenfreude.
Ich hoffe, für ganz lange.

Herzlich, Rita


14 März 2014

Ich kapituliere


Nun ist es soweit, ich kapituliere!!
Das mache ich zwar sehr ungern, meistens beisse ich durch, aber nun ist Schluss.

Beim teilen der Nähte ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen.
Ich habe den Raglan falsch gestrickt....statt je 2 Nähte für die Schultern habe ich 4 gestrickt....Kam mir immer schon etwas komisch vor.....Passiert auch nur mir....

Die Wolle gefällt mir sehr, auch die Farbe, doch für dieses Projekt schien es von Anfang an nicht zu klappen....die Maschenprobe passte nicht, der Kragen habe ich 2x gestrickt und das Gestrickte sah immer so grosslöcherig aus.... Also ich glaube, mit Tweed, so schön er ist, aber wir zwei werden wohl in der nächsten Zeit keine Freunde mehr werden.

Die Jacke "Levenwick" von Gudrun Johnston ist noch immer ein Favorit von mir, aber da müsste eine andere Wolle her....

So geht's manchmal...

Aber etwas Neues wartet immer um die Ecke!

Herzlich, Rita




12 März 2014

Eisblau


Nun ist mein 8. South Bay fertig geworden und finde ihn wunderbar!
Ich machte ihn anlässlich einer Verlosung und die Gewinnerin hatte sich einen Schal gewünscht.


Ich hatte diesmal etwas länger, da ich immer wieder mit etwas anderem abgelenkt war.


Doch mit dem Lacegarn von Mandelinetosh (Ein Knäuel = 115g, 868m) häkelte es sich  ohne Probleme.
Die gewünschte Farbe ist eine Art Eisblau/Petrol.



Das Garn ist handgefärbt und leichte Farbschattierungen lassen den Schal lebendiger wirken.


Liebe Janine!
Ich hoffe, Dein Schal gefällt Dir und ist in etwa farblich so herausgekommen, wie Du ihn Dir gewünscht  hast;)
Viel Freude beim Tragen!

Herzlich, Rita


10 März 2014

Keine Morsbag


Meine Firmgotte hat in den nächsten Tagen Geburtstag und eine gute Geschenkidee wollte mir nicht einfallen.
So habe ich einfach eine Morsbag (Anleitung hier) genäht. Denn ich dachte, Taschen braucht man immer...

Doch halt!! Ich darf sie nicht mehr so nennen, da das Logo auf der Tasche fehlt....



Ich habe wegen eines kleineren Logos auf der Hauptseite von Morsbag nachgesehen, da mir das hier einfach viel zu gross erschien und gelesen, 
dass nur Stofftaschen MIT dem Logo so genannt werden dürfen....


Das brachte mich etwas in's Grübeln, denn die Idee dahinter, der Plastikverschmutzung auf der Welt entgegen zu treten, fand ich immer genial.


Nichts desto Trotz, ich mache weiterhin Stofftaschen, ohne Logo (die gefallen mir einfach nicht, auch das neue nicht so, ich müsste es neu auch kaufen), aber dennoch mit viel Herzblut gegen die Plastikverschmutzung!!


Der Stoff ist übrigens aus dem blauen Schwedenhaus....;)

Herzlich, Rita

09 März 2014

Sonntagsfreude




Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind :)

Idee von Kreativberg

Ein spontaner Familienbesuch im Verkehrshaus Luzern war ein tolles Erlebnis!


Die Halle mit den vielen alten Zügen


Unter einer mehrerer Tonnen schweren Lock zu gehen war einfach toll!


Viele Autos in dieser Halle.



Die Schifffahrt, eine wunderschöne Galionsfigur.


Besonders mir und den Kindern hat uns der Kugelautomat von Jean Tinguely gefallen. 


Und Abheben in der Flughalle....


Ein toller Ausflug, bis der Kleinste plötzlich im Restaurant verschwunden war und wir ihn in der Masse der Halle suchen mussten....

Das Gefühl der Freude und Dankbarkeit, das Kind wieder in den Armen zu haben, 
war wohl das Grösste Geschenk der Woche!!!

Allen einen schönen Sonntag!


Herzlich, Rita


05 März 2014

Made with Love


Nun ist es soweit, der grosse, zweifarbige Quilt ist fertig geworden!!

Vorne lediglich ein simples Muster von Crazy Mom Quilts (Anleitung im Text zum runterladen).
Zweifarbige Quilts finde ich einfach sehr schön. 
Simpel in der Farbe, zeigt sich das Muster einfach wunderschön.



Die Rückseite passend zum gelben Sofa meiner Schwester;)


Der Quilt konnte ich doch noch an einer Wand hoch hängen.
Er misst 175cm x 200cm, 100% Baumwolle.

Einfach im weissen Muster entlang gequiltet.




Und wer musste sich noch schnell in's Bild schleichen;)!?!

Passt wunderbar!

Der Quilt bekommt meine Schwester. Ich hatte ihr schon lange mal einen versprochen....
Sie ist sehr gespannt und bekommt ihn bald.

Euch nun allen weiterhin eine gute Woche!

Ganz herzlich, Rita

03 März 2014

Vogelheu


Wenn es denn mal altes Brot gibt, dann mache ich gerne mal "Vogelheu".


Woher das genau kommt, keine Ahnung, aber ich kenne es aus meiner Kindheit.
Ein wunderbares Gericht, um auch den letzten Brotrest zu verwerten.


Ein simples Gericht, oft mit dem zubereitet, das gerade da ist.






"Vogelheu"

Zutaten für 2-4 Personen:

ca. 500g Altbackenes Brot
2-3 Eier
3-4dl Milch
Pfeffer, Salz, Muskat
Bratbutter

Schinken und Peterli nach Geschmack und Vorhanden sein.


Guss:

Eier, Milch, Salz, Pfeffer und Muskat mischen.
Schicken und Peterli fein schneiden, dazu geben, mischen.

Brot nicht in Würfel, sondern über die Brotkante in Stücke schneiden, gibt so ovale Teile.
Diese mit dem Guss begiessen und wenig umrühren und nur wenig quellen lassen.

Dann alles in der heissen Bratbutter anbraten.
Kein Deckel drauf geben, sonst wird das Brot matschig.
Das Ganze sollte am Schluss braun angebraten und etwas bröselig, aber nicht trocken sein!

Dazu einen frischen Salat ferig!

Das ist ein typisches Resteessen und je Familie und Region wieder anders zubereitet.
Es können nach Geschmack weitere Zutaten wie Käseresten, Gemüse oder Kräuter dazu gegeben werden. Da soll jeder experimentieren;)

Auf alle Fälle sehr fein!!


Herzlich, Rita





02 März 2014

Sonntagsfreude




Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind :)

Idee von Kreativberg

"Kinderfasnachtsumzug" 









Ein wundervoller Fasnachts - Umzug und unser Grosser war das erste Mal dabei!
Drachen aus roten Güselsäcken;)

Der Kleine als Pirat mit blauem Gesicht. Er wollte es so, "soooo müsse es sein", meinte er;)

Eine farbige und lustige Woche liegt hinter uns, voller Erwartungen an die Fasnacht.
Besonders sie Konfetti sind der Hit.....auch für mich, finde ich sie überall in der Wohnung!!

Allen weiterhin schöne Fasnachtstage!
Geniesst die Farbenpracht und die Ausgelassenheit!!

Herzlich, Rita





©