28 Mai 2012

Bester Lebkuchen


Soll es schnell gehen, wenig Zutaten und doch was "Rechtes"??

Dann Lebkuchen!!

Hier mein Lieblingsrezept:

"Obwaldner Lebkuchen"
Für eine Cakeform oder Springform von 26 cm Durchmesser.

Zutaten:
 4 EL Birnenhonig
1Tasse Zucker
1 EL Träsch
2 EL Lebkuchengewürz
3dl Rahm (Sahne)
3dl Milch
1 Kl Natron
300g Mehl


- Birnenhonig, Zucker, Träsch, Lebkuchengewürz, Rahm, Milch und Natron gut verrühren.

- Zum Schluss das Mehl beigeben und vermischen, wenn  nötig etwas mehr Mehl beigeben,
damit der Teig dickflüssig wird.

- In die gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form giessen
und in der Mitte des vorgeheizten Ofens bei 180 Grad ca. 50 Minuten backen.

Der Lebkuchen ist wunderbar locker und feucht! Mit geschlagenem Rahm super fein!!


Allen weiterhin schöne Pfingsten!!

Grüessli, Rita


Rezept aus dem Buch: Schweizer Bäuerinnen und Landfrauen Backen, ISBN 978-3-905694-22-2







25 Mai 2012

Moment

{Dieser Moment} - ein Freitags-Ritual.


Nach einer Idee von Soulemama


Ein einzelnes Foto
-vielleicht ein, zwei Wörter-


Mein persönlicher Rückblick dieser Woche,

zum Innehalten und Bewahren.



Erste Schulreise

22 Mai 2012

Kleiner Helfer

Seite "Glückskäferli"

Nadelkissen sind doch immer willkommene Helfer....
Hier eine kleine "grüne" Hexagon-Blume, schnell von Hand genäht.


Seite "Blume"


Einen schönen Tag!

Grüessli, Rita

20 Mai 2012

den Wolf gehäkelt....


Eigentlich wollte ich einen Hut häkeln.....


...doch die Gartenschnur erwies sich als sehr rauh und störrisch....


.....nachdem der li Zeigefinger deutliche Verletzungsspuren und eine Blase an der re Hand
der Häklerei aufwies....(die Bilder erspare ich Euch)


...machte ich aus dem Hut (der eh zu gross geworden wäre) 
kurzerhand eine Apfel-oder Früchteschale....

Die Gartenschnur werde ich nicht mehr so schnell verwenden,
die war echt nicht geeignet....

Aber eine Schale  kann man immer gebrauchen;)


Liebi Grüessli, Rita


18 Mai 2012

Moment

{Dieser Moment} - ein Freitags-Ritual.

Nach einer Idee von Soulemama

Ein einzelnes Foto
-ein,zwei Wörter-

Mein persönlicher Rückblick dieser Woche,
zum Innehalten und Bewahren.


Sein erster Haarschnitt.

15 Mai 2012

星 Hoshi


Das Lieseln hat mir keine Ruhe gelassen und so hab ich mich an eine neue Form gewagt.....


Eine Raute, Seitenlänge 15mm...,
das war eine Fummelei....


 Ich entsprach ja eigentlich einer Bitte meiner Amineko Katze.....
Neues Jahr, neuer Quilt....
Letztes Jahr wollte sie ja Fische....


Ein "Hoshi" sollte es werden, japanisch = Stern
(Ich lern noch Japanisch;))


 Der Miniquilt misst 30x30cm und ist nur im Nahtschatten des Sterns gequiltet.
Die Form gefällt mir sehr, doch beim nächsten Versuch muss sie grösser sein;)


Sutā wa anata to aru

Ein Stern sei mit Dir!!


Rita




12 Mai 2012

Blumentier


Kürzlich hatte ich auf dieses Projekt aufmerksam gemacht.....


Ich war von der Idee fasziniert, setzte mich hin und liess mich inspirieren....


Aus verschiedenen Woll- und Garnqualitäten entstand Schritt für Schritt diese Gestalt...


Eine Seeanemone oder lat. Actiniaria,
ein schöner Name für ein "Blumentier"(heisst wirklich so!!).

Sie ist auf dem Weg in den Norden und ich hoffe sehr,
dass sie in diesem "Häkelriff" gut reinpasst.

Die Arbeit hat viel Spass gemacht.
Die Auseinandersetzung mit diesen Meeresbewohnern war sehr lehrreich.

Ich wünsch allen ein schönes Wochenende!!

Liebs Grüessli, Rita


11 Mai 2012

Moment

{Dieser Moment} - ein Freitags-Ritual.

Nach einer Idee von Soulemama

Ein einzelnes Foto
-keine Wörter-

Mein persönlicher Rückblick dieser Woche,
zum Innehalten und Bewahren.


zwei Stunden Ruhe

05 Mai 2012

Klein und fein


 Vor ein paar Wochen hatte ich 200  1/4"Inch grosse Teilchen gezeigt......


.....daraus wurden schlussendlich 356 Stück, bis mein kleines Projekt fertig wurde....
Handgenäht aus lauter kleinen Stoffrestchen.


....das Entfernen der Schablönchen war doch etwas kniffelig....


....für das Innenleben,  ein absolutes Lieblingsstöffchen aus Japan: "Dornröschen".


Hier mein Klapptäschchen, bin total stolz!!


Den Klappverschluss hatte meine Schwe mal aus den USA mitgebracht.
Das Täschchen ist nicht gefüttert, denn das Futterstöffchen und das Lieselteil sind selbst recht stabil.


Von Vorne


Von Hinten


Der Grundgedanke war, Grundmaterial aufzubrauchen.
Die Schablonen hatte ich aus Neugier mal gekauft und nicht gleich verarbeitet.
Der Verschluss war von meiner Schwe und diese zwei in Kombination sind doch super geworden!
Der Schnitt des Täschchens oder auch "coin purse" genannt, hab ich selbst entworfen.

Das wird mein Ferien-Gelegenheitslieseltäschchen.

Es passt gerade das Nötigste an Nähmaterial rein und ist immer Griffbereit;)

Ich musste lediglich lernen, dass Kleine Dinge auch ihren Aufwand benötigen;)

Wünsch allen ein schönes Wochenende!
Liebs Grüessli, Rita




04 Mai 2012

Moment


{Dieser Moment} - ein Freitags-Ritual.

Nach einer Idee von Soulemama

Ein einzelnes Foto
-ein,zwei Wörter-

Mein persönlicher Rückblick dieser Woche,
zum Innehalten und Bewahren.


erster Ritt auf eigener Schaukel.
©