29 Oktober 2011

Endlich da!


Ich hab's schon fast eine Woche und bin total begeistert!!!

Das neue Lieselbuch ist da und drin sind genau solch hübsche Kleinigkeiten, die ich soo gerne mache!!

Dazu gab's noch SChablonen dazu, die ich noch diese Woche benützen werde!!!
Vielen herzlichen Dank Hilde!!!

Und hier noch ein,zwei Einblicke in's Buch!!! Aber mehr wird nicht verraten!!

Liebe Hilde, das Buch ist sooo schön geworden, genau richtig im Format und die vielen Bilder und Anregungen sind soo toll!!


So, ich werd mal was machen gehen!;)
Liebi Grüessli, Rita
Posted by Picasa

26 Oktober 2011

Hemdchen-Recycling


Ich liebte dieses Leibchen....


....und das erst.....

 

...und konnte  mich doch nicht richtig davon trennen....
...nun sind es Tildatäschchen geworden....;)

Soviel zu meiner Kleider-Wiederverwertung:)

Liebi Grüessli, Rita






Posted by Picasa

23 Oktober 2011

Warmer Schal

Kaum gesehen, musste auch ich einen Martha Cowl SChlauch-Schal haben. Doch ich kam zu spät, den das Muster wurde bei Ravelry und auf der Seite von Martha entfernt.
Doch ich suchte und fragte nach und siehe da, die Anleitung wurde gefunden;)

Hier nochmals ein ganz liebes Dankeschön!!!!

Der SChal ist ganz einfach und schnell erklärt.
Das Garn ist Zweitrangig, einfach die Tipps unten dabei beachten:

1. Schlage soviele Maschen mit der Häkelnadel an, bis Du 60" (132cm) hast, beachte, dass die Maschenzahl ungerade ist...( also doch mitzählen).

2. Dann in die 4. Masche eine halbes Stäbchen, eine Luftmasche, eine Masche überspringen, halbes Stäbchen...bis zum Ende.
Da dann den Schal mit einer Kettmasche schliessen, 2 Luftmaschen, ein Stäbchen versetzt zum Untergrund und weiter. Immer im Grundmuster....
3. Wer möchte, kann die Reihe so nach einem Rundgang mit einer Kettmasche schliessen oder häkelt rundherum, dann einfach das Ende möglichst an den Anfang angleichen, auf gleicher Höhe also beenden.
Die Breite des SChals beträgt etwa 9 " (etwa 22 cm).


Der SChal ist schön kuschelig, werde aber einen künftigen etwas länger machen, sprich mehr Maschen anschlagen, da der jetzige mit seiner Grösse recht straff am Hals sitzt.;)
Die Blume hab ich selbst kreirt und aufgenäht.

Der Winter kann kommen;)

Wünsch allen eine gute Zeit und bis bald,

Liebi Grüessli, Rita
Posted by Picasa

18 Oktober 2011

Bobby




Das war Bobby, der Hund meiner Hobby-Schwägerin, als sie noch ein Kind war.



Und das ist Bobby, das Dankeschön für sie.

Wie Ihr hier alle schon bemerkt habt, hat mein Blog doch die eine oder andere Veränderung durchgemacht und sie war als Graphikerin doch grösstenteils mit verantwortlich;)
Und ich meine, sie hat es SUPER gemacht!
 
Da meine Amineko-Katzen in meiner Familie doch langsam Kultstatus erhalten, wollte sie etwas in der Art,..... aber doch lieber einen Hund....;)

Einen wie Booby, braun mit schwarzen Ohren.
Er ist nun gut bei ihr angekommen und scheint sich da schon recht gut eingelebt zu haben;)



Liebe Corinne!
Vielen, vielen Dank für Deine Hilfe!!

Ganz herzlich, Rita
Posted by Picasa

15 Oktober 2011

Best Brownies ever!!



Da wir 3 Baumnussbäume besitzen und diese heuer viele schöne Nüsse fallen liessen, habe ich hier mein Lieblings-Brownies-Rezept hervor geholt.

Es ergibt etwa 25 Stück oder mehr, wenn man's kleiner schneidet;)

Zutaten:
Blech in der Grösse von ca. 30x30cm
 100g Butter oder Margarine
400 g Dunkle Schokolade (z.B. Crémant) , zerbröckelt
4 Eier
200g Zucker
2 TL Vanillezucker
2 Prisen Salz
200g Baumnüsse,  grob gehackt
200g Mehl

Zubereiten:
Butter in einer Pfanne schmelzen, Schokolade beigeben, unter Rühren zum schmelzen bringen, leicht abkühlen.
Eier und alle Zutaten bis und mit Salz in einer Schüssel rühren, bis die Masse hell ist, Schokoladenmasse darunter rühren.
Nüsse und Mehl darunter mischen.
Masse in die vorbereitete Form geben, glatt streichen.

Backen:
 ca. 25-35min. (nach  Geschmack) auf dem Gitter auf der untersten Rille des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens.
Die Browenies müssen innen noch leicht feucht sein.
Nur leicht abküheln, Brownies direkt auf dem Schnittfesten Blech noch warm in 25 (oder kleiner) Würfel schneiden, dann dort auskühlen lassen!

En Guete!!


Liebi Grüessli, Rita
Posted by Picasa

11 Oktober 2011

Des Nasenbärs Tragödie


Wer erinnert sich noch an meinen Nasenbär, der nach Amerika ging??

Tja, er hatte da keine gute Zeit....


Meine Schwester erzählte, dass sie eines Abends nach der Arbeit nach Hause kam und auf dem Weg zu ihrem Schlafzimmer eine schwarze Perle fand....und sich noch nichts dabei dachte.......Dann war die Tür zum Schlafzimmer offen....
Das Zimmer hatte deutliche Verwüstungsspuren und meine Schwe hatte schnell den Hund in Verdacht....und ging auf die Suche nach ihm....

Sie fand Brithney, freudig mit dem Nasenbär spielend...;) Der aber schon arg gelitten hatte.....

 
Was solls, der Nasenbär ist seither das Lieblingsspielzeug von Brithney und laut Schwesterchen das einzige Spielzeug, das noch immer "überlebt" hat;)
Bis auf die eine oder andere Blessur....

Moral der Geschicht, es kommt oft anders als mach denkt;)....
.....Und seid gnädig;)

Liebi Grüessli, Rita


Posted by Picasa

01 Oktober 2011

Ferienbilder

Unsere Ferien haben mit diesem Wochenende begonnen und ich schick Euch einen kleinen Blumengruss;)
Wir bleiben hier und geniessen das wunderbare Herbstwetter.





















Rund um unser Heim blüht es momentan soo wunderschön, der Hauptverdienst meiner SChwiegermutter;)
Ich wüsch allen eine gute Woche und bis bald, Rita
Posted by Picasa
©